Coronavirus - Informationen Schule Thayngen betreffend Betreuungsangebote



Update 5.5.20
 
Am Montag 11.5.20 wird der Präsenzunterricht an den Schulen im Kanton Schaffhausen wieder aufgenommen.
 
Die Notbetreuung in den Tagesstrukturen der Gemeinde Thayngen wird deshalb ab 11. Mai sistiert.
 
  • Die Hygiene- und Vorsichtsmassnahmen und das Zutrittsverbot für Eltern in den Tagesstrukturen Biberburg bleiben jedoch bis auf Weiteres bestehen!
  • Beachten Sie bitte, dass kranke Kinder konsequent zu Hause betreut werden müssen und weder den Schulunterricht, noch die Betreuung in der Biberburg besuchen dürfen!
 
Ordentliche Anmeldungen von Kindern für das neue Schuljahr können selbstverständlich weiterhin direkt an Herrn M. Gerth gesandt werden. Zum Download der Anmeldeformulare klicken Sie hier.


Update 2.4.20
 
Hier finden Sie die Richtlinien und das Anmeldeformular für das Betreuungsangebot in Thayngen während der Aussetzung des Präsenzunterrichts bis 26. April 2020.
 


Lesen Sie die aktuellen Informationen der Schule Thayngen hier.


Update 18.3.20, 12.30 Uhr
 
Die Gemeinde / Schule Thayngen hat die Regeln für die Betreuung der Kinder im Sinne der unten genannten Übergangslösung des Kantons Schaffhausen festgelegt. Wenn Sie die Notwendigkeit für Kinderbetreuung haben, melden Sie sich bei der zuständigen Person. Die Kontaktdaten sowie alle wichtigen Informationen finden Sie im Elternbrief. Bitte lesen Sie diesen sorgfältig durch.
 
 
Update 18.3.20, 07.00 Uhr
 
Der Regierungsrat des Kantons Schaffhausen hat gestern Abend wie folgt über die Übergangslösung der Betreuungsangebote informiert:
 
Die Betreuung von Kindern an Schulen bleibt bestehen. Schul- und familienergänzende Institutionen (Kitas, Krippen und Horte) erhalten ihre Betreuungsangebote aufrecht.
Die Übergangslösung wird zeitnah durch eine optimierte Organisation der schulischen Betreuungsangebote abgelöst. Die Mitarbeitenden des Erziehungsdepartements erarbeiten gemeinsam mit Vertretungen der Stadt Schaffhausen ein entsprechendes Konzept. Der Kanton wird die Verantwortlichen der Schulen bei der Umsetzung der kantonalen Weisung unterstützen. Informationen zur Reorganisation der Übergangslösung folgen in dieser Woche.
 
Lesen Sie die ganze Medienmitteilung hier.


Update 17.03.20, 16.30 Uhr
 
Hier lesen Sie den aktuellen Elternbrief der Schule Thayngen:
 
Update 17.03.20, 07.00 Uhr
 
Aufgrund des gestrigen Beschlusses des Bundesrates (siehe 200316_COVID-19_Verordnung2_Änderungen) hat sich für die Schule Thayngen die Ausgangslage im Bereich des Betreuungsangebotes für Kinder ab Donnerstag, 19.03.20, geändert. Sobald die Massnahmen geklärt werden konnten, werden wir Sie an dieser Stelle informieren.
Konsultieren Sie dazu auch die Informationen des Kantons Schaffhausen hier.
 
Wir bitten alle Eltern und Erziehungsberechtigten, ein- bis zweimal täglich die Informationen auf der Webseite abzurufen und sich konsequent an die Hygiene- und Vorsichtsmassnahmen zu halten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Schulleitungen oder an den Coronaverantwortlichen, Ralf Burmeister.


Update 16.3.20, 15.00 Uhr
 
Die Biberburg hat am Dienstag und Mittwoch, 17.3.20 und 18.3.20 wie folgt geöffnet:
  • Dienstag und Mittwoch, 17.+18.3.20 werden die Kinder welche ein Betreuungsangebot mit der Biberburg für Dienstag und Mittwoch vertraglich vereinbart haben, betreut, wenn sie nicht durch die Eltern betreut werden können.
 
Über die Modalitäten der Notbetreuung im Sinne der Verordnung des Kantons Schaffhausen ab Donnerstag, 19.3.20 wird die Schule Thayngen morgen befinden und an dieser Stelle darüber informieren.
 
Ausschliesslich Eltern in folgenden Berufen und Funktionen können ihre Kinder für die Notbetreuung anmelden:
  • Gesundheitsberufe
  • Mitarbeitende von Blaulichtorganisationen
  • Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinalprodukten
  • Mitarbeitende der Notbetreuung.
 
Update 16.3.20, 12.00 Uhr
 
Lesen Sie die neue Mitteilung des Erziehungsdepartementes des Kantons Schaffhausen zu der neuen Verordnung betreffend Kinderbetreuung in Ausnahmesituationen bis Mittwoch, 18.03.20, 12.00 Uhr und die neue Regelung zum Notbetreuungsangebot ab Donnerstag, 19.03.20, hier.
 
 
Update 16.3.20, 10.00 Uhr
 
Liebe Eltern, sämtliche Informationen zum Coronavirus im Kanton Schaffhausen sind auf der Startseite der Webseite unter Schule Thayngen tagesaktuell nachzulesen. Bitte rufen Sie unsere Webseite täglich auf. Klicken Sie dazu hier.
 
Ergänzend zu den Informationen von Freitag bis Samstag, betreffend Betreuung in den Tagesstrukturen Biberburg, präzisieren wir den Begriff Notbetreuung.
 
Unter Notbetreuung wird die Betreuung von Kindern verstanden, welche nicht zu Hause von den Eltern oder eine andere Person betreut werden können, weil diese einer Risikogruppe angehören. Ausschliesslich Eltern in folgenden Berufen und Funktionen können ihre Kinder für die Notfallbetreuung anmelden:
  • Gesundheitsberufe
  • Mitarbeitende von Blaulichtorgansiationen, Sicherheitsorgangen und Gefängnissen
  • Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinalprodukten
  • Mitarbeitende der Notbetreuung
Bei Zweifeln über die Berechtigung entscheidet die Schulleitung.
 

Neue Informationen des Erziehungsdepartementes betreffend Unterricht und Notfallbetreuung werden im Verlaufe des heutigen Abends erwartet und Ihnen zeitnah kommuniziert.



Update 14.3.20, 16.00 Uhr
 
Liebe Eltern, sämtliche Informationen zum Coronavirus im Kanton Schaffhausen sind auf der Startseite der Webseite unter Schule Thayngen tagesaktuell nachzulesen. Bitte rufen Sie unsere Webseite täglich auf. Klicken Sie dazu hier.
 
Informationen zur Betreuungssituation in der Biberburg vom 14.3.20:
 

DIE BIBERBURG HAT VORERST NUR AM MONTAG, 16.3.20 GEÖFFNET.

  • Vorerst nur am Montag, 16. März 2020 werden die Kinder welche ein Betreuungsangebot mit der Biberburg jeweils montags vertraglich vereinbart haben, betreut:
    • Die Kinder welche Morgenbetreuung für Montag gebucht haben, werden von 06.45 Uhr bis 08.30 Uhr in der Biberburg betreut. Nachher werden diese im Sinne der Notbetreuung durch die Lehrpersonen in den Schulhäusern während der Blockzeit in Kleinstgruppen betreut.
    • Mittagessen und Nachmittagsbetreuung finden gemäss vertraglicher Vereinbarung für Montag ebenfalls in der Biberburg statt.
    • Bitte melden Sie sich beim Leiter Tagesstrukturen und teilen Sie mit, ob Sie das für Montag gebuchte Modul in Anspruch nehmen wollen oder nicht (falls nicht bereits geschehen).
    • Für nicht gebuchte Module kann keine zusätzliche Betreuung in der Biberburg angeboten werden. Diese müsste gemäss Elternbrief im Sinne der Notbetreuung bis Sonntagabend 18.00 Uhr der Klassenlehrperson gemeldet werden.
    • Auch für Kinderbetreuung in Notsituationen am Dienstag 17.3.20 oder Mittwoch 18.3.20 bis 12.00 Uhr muss die Notbetreuung der Schule in Anspruch genommen werden. Auch in diesem Fall müssen Sie sich bis Sonntagabend 18.00 Uhr bei der Klassenlehrperson melden.
    • Ob und in welcher Form die Tagesstrukturen ab Dienstag geöffnet sein werden wissen wir noch nicht. Weitere Informationen dazu stehen momentan nicht zur Verfügung.
Notbetreuung Schule Thayngen gemäss Elternbrief:
 
Wenn Sie keinerlei Möglichkeit haben, Ihre Kinder selbst oder durch eine Nachbarin o.ä. zu betreuen, melden Sie sich bis Sonntagabend, 18.00 Uhr bei der Klassenlehrperson Ihres Kindes für eine Notbetreuung während der Schulzeit an.
Bitte geben Sie der Klassenlehrperson folgende Informationen durch:
    • An welchen Tagen und für welche Zeiten benötigen Sie unbedingt Notbetreuung
    • Kontakt-Telefonnummer unter der Sie jederzeit zu erreichen sind
    • Ihre Emailadresse, damit sämtliche Informationen in dieser ausserordentlichen Zeit direkt, persönlich und ohne Verzögerung zu Ihnen kommen
 
Die Massnahmen betreffend Notbetreuung gelten von
Montag, 16.3.20 bis und mit Mittwoch 18.3.20 um 12.00 Uhr.

 

Über die Installation von längerfristigen Betreuungsangeboten für Härtefälle an Kindergärten und Primarschulen befindet das Erziehungsdepartement zu Beginn der kommenden Woche. Wir werden Sie dazu so rasch als möglich informieren (lesen Sie dazu auf der Webseite den Elternbrief des Erziehungsdepartements vom 13.3.20 13.03.20_Elternbrief ED-Fernunterricht).


Update 13.3.20, 16.15 Uhr
 

Aufgrund des Bundesratsbeschlusses von heute, bleibt die Schule Thayngen ab 16.3.20 bis 4.4.20 geschlossen!



Jugendtreff GALAXY ab sofort geschlossen

Beschluss Gemeinderat, 13.3.20



Coronavirus - Informationen

Liebe Eltern, sämtliche Informationen zum Coronavirus im Kanton Schaffhausen sind auf der Startseite der Webseite unter Schule Thayngen tagesaktuell nachzulesen.
 
Sollten in der Schule Thayngen oder den Tagesstrukturen Massnahmen ergriffen werden müssen (Änderungen der Öffnungszeiten oder des Stundenplans), wird das unverzüglich auf der Webseite öffentlich gemacht.
 
Bitte rufen Sie unsere Webseite täglich auf. Klicken Sie dazu hier.
 
Spezifische Informationen für den Umgang mit dem Coronavirus in Betreuungssituationen hat der Verband Kinderbetreuung Schweiz auf ihrer Webseite kibesuisse zusammengestellt. Bitte klicken Sie hier.


Mathias Gerth


Bürozeiten:

Montag 08.30 - 11.30 Uhr und 14.15 - 15.15 Uhr
Dienstag 09.30 - 11.30 Uhr und 14.15 - 15.15 Uhr
Freitag 08.30 - 11.30 Uhr und 14.15 - 15.15 Uhr




Auf dem Weg zu neuen Tagesstrukturen

Seit dem 1. Februar 2019 gilt die neue kantonale Tagesstrukturverordnung für die schulergänzende Kinderbetreuung. Die Gemeinde Thayngen setzt diese Vorgaben Schritt für Schritt um.

Steigende Anforderungen

Die neuen Vorgaben des Kantons an eine professionelle Kinderbetreuung sind anspruchsvoll. Sie regeln beispielsweise das Raumangebot für die Kinder, die Qualifikation der Mitarbeitenden und die Öffnungszeiten der Betreuungseinrichtungen. Zudem definiert die Verordnung klare Anforderungen an ein Betriebskonzept. Darin müssen u.a. pädagogische Leitlinien, Fragen der Finanzierung, Ernährungsprinzipien und Hygienevorschriften geregelt werden.

Arbeit der Projektgruppe

Gut, dass die Gemeinde Thayngen auf diese Entwicklung vorbereitet ist. Seit Mai 2018 arbeitet eine Projektgruppe* intensiv an der Neugestaltung der schulergänzenden Tagesstrukturen. Ab dem Schuljahr 2019/2020 werden verschiedene Änderungen umgesetzt.

Deutlicher Ausbau des Betreuungsangebotes

Erfreulich für die Eltern ist dabei sicher der deutliche Ausbau des Betreuungsangebotes. So findet in Thayngen neu eine Morgenbetreuung statt. Die Tagesstrukturen sind zudem ab dem kommenden Schuljahr bis 18.30 Uhr geöffnet, was die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter verbessert. Eine echte Premiere findet dann im Herbst statt. Erstmals wird in der ersten und dritten Woche der Herbstferien eine Kinderbetreuung angeboten. Insgesamt sind die Tagesstrukturen künftig in 8 Ferienwochen für die Kinder geöffnet.  

Schwierige Entscheidungen

Positiven Entwicklungen standen im vergangenen Jahr auch schwierige Entscheidungen gegenüber. Die Gemeinde sah sich leider gezwungen, das Betreuungsangebot am Standort Reiatschule wegen einer deutlich sinkenden Nachfrage zu reduzieren. Die Anzahl der angemeldeten Kinder entwickelte sich gerade in der Nachmittags- und Morgenzeit sehr rückläufig. Das Verhältnis von personellem Aufwand und Betreuungsbedarf geriet zunehmend aus dem Gleichgewicht. Deshalb findet ab dem neuen Schuljahr in der Reiatschule Hofen lediglich ein Mittagstisch statt.

Künftig wird die Kinderbetreuung am Standort Thayngen zentralisiert und ausgebaut. Von diesem Schritt erhofft sich die Gemeinde eine gute Auslastung der Betreuungsangebote.

Umbau Alte Kanzlei

Für die kommende Erweiterung der Kinderbetreuung in Thayngen wird die «Alte Kanzlei» in der Schulstrasse eine wesentliche Rolle spielen. Der Umbau des Gebäudes geht voran. Anfang Februar zogen das Schulsekretariat und der Schulleiter Ralf Burmeister bereits von der 2. in die 3. Etage um. Nun werden die Räumlichkeiten der 2. Etage für die Tagesstrukturen renoviert. Das Platzangebot für die Kinderbetreuung nimmt damit deutlich zu. Ausserdem können die Bedürfnisse der Kinder mit den neuen Räumlichkeiten besser berücksichtigt werden. Es entstehen Zonen für ruhige Aktivitäten und kreatives Spiel. Die zentrale Lage der «Alten Kanzlei» und der grosszügige Umschwung sorgen zusätzlich für geeignete Voraussetzungen eines attraktiven Betreuungsangebotes.

Auf der Suche nach einem originellen Namen für die neuen Tagesstrukturen werden derzeit in Form eines kleinen Wettbewerbes die Vorschläge der Thaynger Schülerinnen und Schüler gesammelt und ausgewertet.

Tarife

Ein sensibler Bereich im Rahmen der Kinderbetreuung sind die Betreuungstarife. Die Gemeinde bewegt sich hier in einem anspruchsvollen Spannungsfeld. Es gilt die kantonalen Vorgaben, die Kosten für Personal und Infrastruktur, möglichst bezahlbare Tarife für die Eltern und die finanziellen Möglichkeiten der Gemeinde miteinander in Einklang zu bringen. Mit der neuen Tarifordnung hofft die Gemeinde, diese Herausforderungen gemeistert zu haben (siehe Gebührenblatt nebenan).

Für die neuen Tagesstrukturen wurde ein dreistufiges Tarifsystem erarbeitet, welches die unterschiedlichen Einkommensverhältnisse der Eltern berücksichtigt.  Dies ist eine Verbesserung zum derzeitigen Einheitstarif der noch bestehenden Tagesschule am Standort Hofen. Für die Eltern ist der modulartige Aufbau der Kinderbetreuung ein weiterer Gewinn. Sie können die gebuchten Module eng an den Stundenplan ihrer Kinder anpassen. Die Gebühren fallen im kantonalen Vergleich moderat aus. (Text für Tarifblatt)

Fortlaufende Informationen

Das Projekt «Neue Tagesstrukturen 2019/2020» ist auf einem guten Weg. Im Gemeinde- und Einwohnerrat stiessen die Vorschläge und konzeptionellen Arbeiten der Projektgruppe auf ein positives Echo.

Informationen, Bestimmungen, Gebührenblatt und Anmeldeformulare werden Schritt für Schritt auf der Website der Schule unter «Neue Tagesstrukturen» aktualisiert und hochgeladen.

Die Projektgruppe und die Gemeinde Thayngen wünschen sich jetzt natürlich eine rege Nachfrage und viele Anmeldungen für die neuen Tagesstrukturen.

 

Mathias Gerth
Leitung Tagesstrukturen

 

*Zur Projektgruppe gehören:

  • Andrea Müller (Gemeinderätin, Schulreferentin)
  • Ralf Burmeister (Schulleiter, Bereichsleiter Bildung)
  • Michaela Hänggi (Kinder- und Jugendkommission, Elternvertretung)
  • Elisabeth Oertel (Schulbehörde)
  • Christine Dienst (Tagesschule)
  • Jacqueline Jaggi (Schülerhort Pfiffikus)
  • Mathias Gerth (Leiter Tagesstrukturen)