Interview mit den Teilnehmern des Schneesportlagers 2017 des Schulhauses Silberberg

 

DM: Jonas (Klasse 6 b), was hat dir besonders gut gefallen?

Jonas: Das Snowboarden und die Freizeitgestaltung am Abend, oder wenn man Spiele gemacht hat, zum Beispiel Black Jack.

DM: Morris (Klasse 6 b), was war für dich das Beste am Skilager?

Morris: Mir hat es am besten gefallen, dass ich mit Jonas und meinen Kollegen Snowboardfahren konnte. Wir haben viel gelacht, wenn jemand umgefallen ist. Es war einfach cool, Zeit miteinander zu verbringen.

DM: Wie war denn das Essen?

Morris und Jonas: Gut!

DM: Was habt ihr sonst noch gemacht? Du hast was von Spiele gesagt, Jonas?

Jonas: Wir haben noch eine Bobbahn gebaut an einem Abend und an einem anderen Abend haben wir noch Lotto gespielt. Die ersten und zweiten Plätze haben sich einen Preis aussuchen dürfen.

DM: Wie waren die Leiter des Lagers so drauf?

Morris: Ja, die waren gut drauf! Man konnte viel beim Snowboarden lernen.

Jonas: Es hat mega Spass gemacht!

DM: Würdet ihr nächstes Jahr wieder mitgehen, wenn das möglich wäre?

Jonas und Morris: Ja!

 

DM: Yael (Klasse 6b), wie war es im Skilager?

Yael: Es war einfach super!

DM: Was hat dir am besten gefallen?

Yael: Es ist alles cool gewesen! Vor allem aber, dass ich gelernt habe Snowboard zu fahren.

DM: Konntest du vorher noch nicht fahren?

Yael: Nein.

DM: Und jetzt kommst du den Berg runter?

Yael: Ja!

DM: Kyra (Klasse 6b), wie war denn das Essen im Skilager?

Kyra: Sehr, sehr fein!

DM: Wer hat denn gekocht?

Kyra: Frau Pletscher und Frau Bührer.

DM: Du würdest also sofort wieder bei den Beiden Essen gehen?

Kyra: Ja!

DM: Imen (Klasse 6b), was habt ihr sonst noch im Skilager gemacht?

Imen: Wir haben Spiele gespielt, eine Kappe gestrickt, eine Schneeballschlacht gemacht und eine Nachtwanderung. Und natürlich Snowboarden gelernt!

DM: Lena, du bist ja Profi im Skifahren. Konnten die Leiter, die dabei waren auch gut Skifahren?

Lena: Ja, das konnten alle. Es war mega cool.

DM: Und waren sie anders als in der Schule?

Lena: Ja, es wurde schon sehr viel gelacht.

DM: Irene (Klasse 6b), wie war es mit den Mädels im Zimmer? Habt ihr gleich geschlafen oder noch Quatsch gemacht?

Irene: Es ist unterschiedlich gewesen. Ab und zu sind wir gleich eingeschlafen, weil wir so müde waren, aber manchmal sind wir auch länger wach gewesen, aber wir sind nicht laut gewesen.

DM: Würdet ihr wieder ins Skilager gehen?

Alle rufen einstimmig: JA!

 

DM: Giuseppina (Klasse 5b), du warst ja im Skilager. Wie hat es dir gefallen?

Giuseppina: Es war sehr schön!

DM: Bist du Skifahrer oder Snowboarder?

Giuseppina: Skifahrer.

DM: Konntest du das vorher schon oder hast du es in der Woche gelernt?

Giuseppina: Ich habe es in der Woche gelernt.

DM: Was hat dir besonders gut gefallen?

Giuseppina: Dass wir am Abend immer was zusammen gemacht haben, Spiele und so weiter.

DM: Würdest du nächstes Jahr wieder gehen?

Giuseppina: Ja!

 

DM: Hallo Silas (Klasse 5b)! Wie hat dir das Skilager gefallen?

Silas: Es war sehr lustig. Vor allen Dingen das Skifahren mit den Kollegen. Was ich allerdings nicht so toll fand, war, dass man so Gruppen gemacht hat und man dann von den Kollegen getrennt wurde.

DM: Aber die wurden getrennt, weil man ja unterschiedlich gut fährt?! In welcher Gruppe warst du denn?

Silas: Ich war eigentlich immer bei den Profis. Aber wir hatten einmal eine grössere Gruppe gemacht, also alle Skifahrer so zusammen. Das fand ich besser so.

DM: Was hast du abends noch gemacht?

Silas: Man konnte abends zum Beispiel Stricken, ich bin aber immer am Tischfussball gewesen.

 

Danke an alle Schülerinnen und Schüler! :-) Daniela Materna



Skilager 2016 in Elm

Ich fand das Skilager schnell, weil es für mich schnell vergangen war.

Ich fand das Skilager lustig, weil wir immer Spiele gespielt haben.

Ich fand das Skilager lustig und toll, weil wir immer über alle Schanzen springen durften  und  wir auch über die Schanzen in den Tiefschnee springen konnten.

Ich fand das Skilager  unterhaltsam, weil es am Donnerstag einen von den 6. Klässlern organisierten Abschlussabend gab.

Ich fand das Skilager fein, weil die Küche sehr gut gekocht hat.

Ich fand das Skilager lustig, weil ich auf der Piste beim Snowboardfahren am Anfang immer umgeflogen bin.

Ich fand das Skilager toll, weil ich Snowboarden gelernt habe.

Ich fand das Skilager laut und fröhlich, weil ich beim Singstarduell um die Wette singen durfte.

Ich fand das Skilager gemütlich, weil uns Frau Bechtold am Abend immer vorgelesen hat.

Ich fand das Skilager langweilig, weil mir die “alten“ 6. Klässler  gefehlt haben.

Ich fand das Skilager gefährlich, weil ich mir meinen Oberschenkel gebrochen habe.

Ich fand das Skilager aufregend, weil wir in Gruppen alleine in den Volg durften.

Ich fand das Skilager weiss, weil alles weiss war und es geschneit hat.

Ich fand das Skilager weich, weil ich gerne in den Tiefschnee plumpste.

Ich fand das Skilager nass, weil es stark regnete als wir aus dem Car stiegen.

Ich fand das Skilager spannend, weil ich es auf der Nachtwanderung geschafft habe, Herrn Meier einzureiben und  er mich gejagt und auch eingerieben hat.

Ich fand das Skilager gemütlich, weil ich mit allen Mädchen in einem Zimmer geschlafen habe.

Ich fand das Skilager anstrengend, weil ich viel Ski gefahren bin.

Ich fand das Skilager lustig, weil ich vom Sessellift aus manchmal die anderen Gruppen auf der Piste sah.

Ich fand das Skilager schwer, weil wir viele Rucksäcke und Kisten ins Haus schleppten.

Ich fand das Skilager anstrengend, weil ich lernte, wie ich Bügellift fahren muss. 

Ich fand das Skilager spannend, weil ich über die Hindernisse im Snowpark fuhr.

Ich fand das Skilager leicht, weil ich gerne über die Schanzen fuhr.

Ich fand das Skilager toll, weil wir vor dem Haus eine Schanze bauten.

Ich fand das Skilager schnell, weil es ein Skirennen gab.

Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager
Schneesportlager