Wechsel in der Schulbehörde

Die zwei Schulbehördenmitglieder Regula Battistino und Urs Winzeler werden per Ende Dezember 2016 ihre langjährige Tätigkeit in der Schulbehörde Thayngen beenden.

Regula Battistino und Urs Winzeler wurden vor 12 Jahren in die Schulbehörde gewählt. Beide waren überzeugt, dass sich die Schule dem steten Wandel nicht verschliessen dürfe und arbeiteten mit bei der Einrichtung vieler Neuerungen, wie zum Beispiel bei der Einführung der Schulleitung, der Organisation der Aufgabenhilfe, der Einsetzung der Schulsozialarbeiterin, oder der Einrichtung der Tagesschule im Reiat. Dies sind bedeutende Ergänzungen des Schulalltages, die wir heute nicht mehr missen möchten.

Regula Battistino betreute die Werklehrerinnen für textiles Gestalten sowie Hauswirtschaft und Konsum. Bei unzähligen Schulbesuchen lernte sie die Bedeutung der kreativen Arbeit mit Schülerinnen und Schülern kennen und schätzen. Es war ihr immer ein grossen Anliegen, die Lehrerinnen mit Rat und Tat zu unterstützen, und ihnen in zweckmässig ausgerüsteten Klassenzimmern und gut eingerichteten Werkräumen einen ideen- und abwechslungsreichen Unterricht zu ermöglichen.  Darüber hinaus half Regula Battistino als kreatives Organisationstalent und zuverlässige Partnerin der Schulpräsidentin bei der Organisation der jährlich stattfindenden Lehreranlässe, wie zum Beispiel „Examenessen“, „Januarkafi“ oder „teambildender Anlass“.

Urs Winzeler, während 8 Jahren Vizepräsident, setzte sich mit viel Herzblut für die Entwicklung der Thaynger Schule ein. Bei der Einrichtung der Tagesschule wirkte er an vorderster Front mit und bei der Schulraumkommission war er mit grossem Einsatz dabei. Sein Credo, nur mit einer modernen Infrastruktur und guten Rahmenbedingungen könne man fähige und erfolgreiche Lehrpersonen für eine Anstellung an unserer Schule gewinnen, bewahrheiten sich. Seine fundierten Voten in den Sitzungen wurden geschätzt und er scheute sich nicht, Dinge kritisch zu hinterfragen und nachzuhaken. Zudem zeigte sich Urs Winzeler als ein verlässlicher Diskussionspartner für die Präsidentin, insbesondere, wenn es galt, schulinterne Probleme zu lösen.

Die Schule Thayngen ist den beiden langjährigen Behördenmitgliedern Regula Battistino und Urs Winzeler zum grossen Dank verpflichtet.  Es ist nicht selbstverständlich, sich während so langer Zeit für ein derart komplexes und herausforderndes Amt zur Verfügung zu stellen.  Kontinuität verdient gerade in unserer von Hektik geprägten Zeit grosse Anerkennung. Ganz herzlichen Dank, Regula und Urs! 

Vor zwei Jahren nahm Schulreferent Walo Scheiwiller von Amtes wegen Einsitz in unserer Behörde. Manche Anliegen der Schule vertrat er im Gemeinderat; dabei galt es haushälterisch umzugehen mit den verfügbaren Mitteln. In der letzten Zeit lag der Schwerpunkt vor allem im Planen von nötigem Schulraum. Ab 2017 wird er ins Tiefbaureferat wechseln. Vielen Dank, Walo, für deine Arbeit und viel Glück im neuen Referat.

Ich wünsche den neu- und wiedergewählten Schulbehördenmitgliedern unter der Leitung von Schulpräsidentin Irene Walter Passafaro und Schulreferentin Andrea Müller viel Freude in ihrem Amt und eine glückliche Hand bei all ihren Entscheiden zugunsten einer weiterhin erfolgreichen Thaynger Schule.

Elisabeth Bührer, Dezember 2016



Wort der Schulpräsidentin