mint: Legorobotik

Kurzbeschrieb

Wettbewerbe im Rahmen der First Lego League oder der WRO erfreuen sich seit Jahren grosser Beliebtheit. In diesem Wahlfach wirst du im Team deinen eigenen Roboter (Lego Mindstorms EV3) bauen und programmieren. Du machst dich mit den Grundlagen der Robotik vertraut und lernst, die Motoren und Sensoren deines Legoroboter für bestimmte Aufgaben zu programmieren. Am Schluss des 1. Semesters setzen die Teams ihr gelerntes Wissen in einer kleinen Challenge ein.

Im zweiten Semester befassen wir uns konkret mit der Aufgabenstellung zur WRO 2020. Die WRO ist ein weltweiter Wettbewerb für technikbegeisterte Jugendliche. Jugendliche designen und bauen einen Legoroboter, programmieren ihn und starten mit ihm in einem spannenden Wettkampf gegen andere Teams. Die Wettbewerbsaufgaben der WRO werden jeweils im Januar veröffentlicht. Am Wettbewerb müssen diese Aufgaben gelöst werden. Das Team, welches die interne Ausscheidung gewinnt, nimmt am Wettbewerb teil. Die restlichen Kursteilnehmer dürfen als Unterstützung an den Wettbewerb mitreisen.

https://worldrobotolympiad.ch/

Kompetenzen

Ich kann…

  • die „Denkweise“ eines Roboters verstehen.
  • die Bewegungen und Sensoren des Legoroboters so programmieren, dass er autonom bestimmte Aufgaben ausführt.
  • auftretende programmspezifische und bauliche Probleme und Pannen erkennen, analysieren und beheben.
  • kann auch über längere Zeit konzentriert an einer Aufgabe dranbleiben und im Team Lösungsstrategien entwickeln.
  • mich im Team unter Anleitung gezielt auf eine anspruchsvolle Wettbewerbssituation vorbereiten.

Themen

  • Wie „denkt“ ein Roboter?
  • Bau des Roboters aus dem Lego Mindstorms EV3 Basisset
  • Programmieren der Bewegung und des Einsatzes von Sensoren anhand konkreter Aufgaben
  • interner Wettbewerb am Ende des 1. Semesters
  • Vorbereitung auf die WRO inkl. interner Ausscheidung
  • Besuch der regionalen WRO-Ausscheidungen

Dauer

2 Wochenlektionen während des ganzen Schuljahres

Besonderes

Der Kurs setzt kein Vorwissen im Programmieren voraus, aber Freude an der Technik und dem Tüfteln an kniffligen Problemen. Der Kurs richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 3. Sek/Real und hat Platz für max. 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Durch die Anmeldung verpflichten sich die Kursteilnehmer zur lückenlosen Teilnahme. Alle Kursteilnehmer besuchen den regionalen WRO-Ausscheidungswettkampf an einem Samstag im Mai und unterstützen das Siegerteam aus der kursinternen Ausscheidung am Wettbewerb. Die Reise- und Verpflegungskosten gehen zu Lasten der Kursteilnehmer. Alle restlichen Kosten werden von der Schule übernommen.