Archiv 2015/16


August 2015: Schulstart


Fotogalerie(48)
Gemeinsamer Start ins Schuljahr 2015/16
Fotos herunterladen



2. Sek a/b: Klassenlager in Vals 24.–28. August 2015

2015/16

2015/16

Am Montagmorgen ging es los. Wir trafen uns am Bahnhof und fuhren mit dem Zug bis nach Versam-Safien. Von dort aus ging unsere Reise mit dem Bus weiter. Während der Fahrt konnten wir die wunderschöne Aussicht der Berge geniessen. Schliesslich stiegen wir in Thalkirch aus und von da an hiess es: „Wandern“.

Ungefähr nach 13 km erreichten wir das schöne Vals. Wir kamen im ältesten Haus des Dorfes unter und wurden freundlich empfangen vom Team, das bereits dort war. Danach hatten wir genug Freizeit, um den Rest des Dorfes zu erkunden. Mandy und Sina


Am Dienstag waren wir an und in der Staumauer. Dort durften wir einen interessanten Rundgang machen. Zuerst schauten wir einen Film über den Bau der Staumauer. Danach sind wir durch die Staumauer gelaufen. Wir haben alle Maschinen und Turbinen angeschaut, welche den Strom erzeugen. Nach der Führung sind wir mit den grossen Trottinets zurück nach Vals gefahren. Nachmittags haben wir einen Foto-OL in Vals gemacht und den Tag bei einem gemütlichen Grillplausch am Valser Rhein ausklingen lassen. Lara, Elina

2015/16
2015/16
2015/16
2015/16
2015/16

Nach einem leckeren Frühstück nahmen wir am Mittwoch das Postauto und fuhren eine halbe Stunde zur Zervreila Staumauer. Von dort aus wanderten wir den schönen Stausee entlang. Nach 3 ½ Stunden erreichten wir die Läntahütte bei strahlendem Wetter. Nach der mehr oder weniger anstrengenden Wanderung entspannten wir am Valser Rhein und rund um die Hütte. Am Abend wurde es langsam kalt und wir bezogen unsere Zimmer. Während dem Abendessen bekamen wir ein paar interessante Informationen über die Hütte. Nach einem entspannten Abend gingen wir dann um 22.30 Uhr ins Bett. Irina und Jana

2015/16

Am Donnerstagmorgen sind wir auf der Läntahütte aufgewacht. Nach dem Frühstück machten wir uns sofort parat für den Aufbruch zurück ins Tal. Während Silas, Noah und Herr Ramo früher aufgebrochen waren, verweilte der Rest der Klasse noch auf der Hütte. Einige Zeit später sind auch wir losgewandert und hatten 3½ Stunden Weg vor uns. Wir genossen die Wanderung und vor allem die Mittagspause sehr. Unten im Tal angekommen, gab’s dann für alle ein Glace. Dort trafen wir dann auch Noah, Silas und Herr Ramo wieder, die für die Rückwanderung einen etwas steilen und abenteuerlichen Weg gewählt hatten. Wir fuhren mit dem Bus ins Lagerhaus zurück und kamen erschöpft unten an. Dafür gab es noch einen Apéro. Nach dem Abendwessen durften wir noch raus ins Dorf, weil es der letzte Abend war. Nach einem dramatischen Abschlussabend krochen wir in unsere Betten. Bis zum Einschlafen ging es jedoch noch eine Weile… Silas und Dominik

2015/16
2015/16
2015/16
2015/16
2015/16

Am Freitag mussten wir am Morgen früh aufstehen, unsere Sachen packen und danach gleich auf den Bus. Es war eine lange Busfahrt bis zur Freestyle Academy in Laax. Während 2 ½ Stunden lernten wir dort Tricks und Jumps. Dabei entstanden coole Fotos und Videos. Die Zeit verging wie im Flug und wir mussten auch schon wieder auf den Bus. Als wir im Lagerhaus ankamen, assen wir zu Mittag. Danach putzten wir das Haus und hatten noch etwas Freizeit. Um 16.15 Uhr gingen wir auf den Bus und kamen schliesslich um 20.55 Uhr zu Hause an. Noel und Kevin

2015/16
2015/16
2015/16
2015/16
2015/16


2. Real: Besuch im Berufsinformationszentrum

2015/16

Am Freitag, den 28. August 2015 besuchte die 2. Real das Berufsinformationszentrum (BIZ) in Schaffhausen. Frau Claudia Koch, unsere Berufsberaterin für die Schule Thayngen, hat uns sehr gut betreut und sie hat uns die Berufswelt bestens erklärt. An PC-Stationen im BIZ durften wir auf der Homepage des Berufsinformationszentrums nach Informationen zu verschiedenen Berufen suchen. Wir durften mit unserer Berufsberaterin sogar Beratungsgespräche führen und dies hat uns sehr geholfen. Das BIZ-Team nimmt sich immer Zeit für uns und beratet uns gerne. Danke!

Für die 2. Real: Adelisa Karadzi, Aylin Tanner, Jan Bosshard, Emilia Phiaphakdy

2015/16
2015/16
2015/16
2015/16
2015/16
2015/16


Adventssingen


Fotogalerie(30)
Fotos herunterladen



Schneesportlager 2016


Fotogalerie(48)
Schneesportlager 2016 auf dem Stoos
Fotos herunterladen



Stark 2016 – Projektwoche

Die Schülerinnen und Schüler konnten aus acht verschiedenen Projekten auswählen. Die einzelnen Projekte dauerten jeweils zwei Tage (Montag/Dienstag und Donnerstag/Freitag). Am Mittwochvormittag, 1. Juni 2016, fand ein Gesamtanlass statt: es wurde das „stärkste“ Team der OS erkoren.

2015/16

Im Kurs Legorobotik bauten die Teams am ersten Tag ihren eigenen Legoroboter und lernten, ihn für verschiedene Aufgaben zu programmieren. Am zweiten Tag wurden die Roboter auf die „Green City Challenge“ vorbereitet. Dort werden Staudämme repariert, Windräder in Bewegung gesetzt, Abfall sortiert und Solarmodule montiert.
Auch einen Starken Holzsessel aus Paletten zu bauen erforderte viel Geschick.


2015/16

2015/16

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projekts Starkes Körperbewusstsein lernten gesunde Ernährungsweisen kennen, besuchten das Fitnesscenter „Kraftwerk“ und die Kletterhalle „Aranea“ und absolvierten ein Boxtraining.

2015/16
2015/16
2015/16
2015/16

2015/16

In Spielstark – Stark im Spiel wurden während zweier Tage alte Spiele neu entdeckt, neue Spiele kennen gelernt und eigene Spiele erfunden.

Die Starke Wanderung mit Hüttenzauber im Alpsteingebiet führte von Wildhaus über Gamplüt zur Zwinglipasshütte, wo die Wanderer mit Hüttenromantik, einem schönen Sonnenuntergang und -aufgang starke Erlebnisse spürten. Der zweite Tag führte über Altmann – Rotsteinpass zum Säntis und mit der Schwebebahn ins Tal hinunter.

2015/16
2015/16
2015/16
2015/16

2015/16

Im Projekt No Violence lernten Knaben und Mädchen, sich gegenüber anderen zu behaupten. Zuerst wird alles unternommen, damit die Situation nicht eskaliert. Für den Notfall vermittelten Spezialisten des Instituts für Gewaltprävention, sich selbst körperlich zu verteidigen möglichst ohne das Gegenüber zu verletzen.

2015/16

Für Technik Interessierte bauten im Projekt DanceBots ihren eigenen Roboter mit einem integrierten Lautsprecher, der vom Handy Musik abspielte. Der Roboter tanzte nach einer Choreographie und bot eine Lichtshow.

Selbstbewusst und ohne Angst beim Vorstellungsgespräch aufzutreten war das Ziel vom Kurs Starker Auftritt. Der erste Eindruck ist von grosser Bedeutung. Ein Theaterpädagoge vermittelte die Wirkung der Körpersprache und zeigte, dass Lampenfieber eine positive Kraft sein kann. Im zweiten Teil trainierten die Teilnehmer zusammen mit Berufsfachleuten der Jungen Wirtschaftskammer praxisnah Bewerbungsgespräche.


Weitere starke Fotos der Projekwoche(192)
Fotos herunterladen



Im Thaynger Anzeiger: Projektwoche «Stark»


2015/16