Schulfenster

Schulfenster

Autorenlesung, Mai 2021

Corona-konform Kultur geniessen

 

Am 4. Mai fanden die jährlichen Autorenlesungen der Unter- und Mittelstufe des Hammenschulhauses in Thayngen statt. In diesem Jahr freuten sich die Schülerinnen und Schüler auf die Autorinnen Silke Vry (Mittelstufe) und Astrid Walenta (Unterstufe). Der kleine Unterschied in Zeiten der Corona-Pandemie: Erstmals erfolgten die Lesungen auf digitalem Wege.

Am Dienstagmorgen vor der grossen Pause machten sich die ersten aufgeregten Schülerinnen und Schüler auf den Weg in die Aulas der Schule Thayngen. Dort erwartete sie jedoch nicht wie sonst die Autorin oder der Autor persönlich, sondern eine grosse, weisse Leinwand. Die Kinder warteten gespannt bis Silke Vry und Astrid Walenta per Videochat der Runde beitraten und winkten ihnen gleich herzlich zur Begrüssung zu. Die Autorinnen, die nun auf der Leinwand zu sehen waren, begannen mit ihren abwechslungsreichen Lesungen. Silke Vry begeisterte die Schülerinnen und Schüler der 4. bis 6. Klasse mit viel Wissenswertem zu ihrem Sachbuch «Verborgene Schätze, versunkene Welten - Große Archäologen und ihre Entdeckungen». Zum Schluss stellten einzelne Kinder ihre Fragen an die Autorin aus Hamburg. Die Österreicherin, Astrid Walenta, begeisterte mit Ausschnitten aus «Die kleine Zitronenfalterin» und liess die Schülerinnen und Schüler der 1. bis 3. Klasse mit viel Bewegung und Spiel an der Lesung mitwirken.

«Es war zwar anders, aber es hat grossen Spass gemacht», sind sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a einig. Technik sei Dank: Die Autorenlesungen 2021 waren ein voller Erfolg.

 

Jessica Keck, Klassenlehrperson



Schulfenster